Advertising Facebook

Social Media für Hotels: 8 Tipps für Ihre Facebook Fanpage

Facebook Werbung für Hotels

Es ist Sommer, die Hauptreisezeit beginnt und viele Hotels hoffen auf eine gute Zimmerauslastung in der Saison.„Wir wollen jetzt auch Facebook machen“, verkündete mir vor kurzem eine Freundin, die ein Hotel in den Dolomiten betreibt. So weit so gut. „Aber wie locke ich über Facebook mehr zahlende Gäste ins Hotel und wie bekomme ich überhaupt Fans auf meine Seite?“ Ich gab ihr folgende Tipps:

1. Jetzt buchen!

Mit der Call to Action-Schaltfläche im Header der Fanpage hat Facebook eine Funktion geschaffen, die Fanpage-Betreibern beim Erreichen ihrer Ziele unterstützt.
Neben „Jetzt buchen“ gibt es noch weitere Aufforderungen wie „Jetzt anrufen“, „Kontaktiere uns“ usw. Diese werden je nach unternehmerischem Schwerpunkt ausgewählt. Verlinken Sie die Handlungsaufforderung „Jetzt buchen“ mit Ihrer Buchungsmaske auf Ihrer Website oder mit dem Kontaktformular und vereinfachen Sie somit die Buchung für Ihre Kunden. Noch einfacher für den Kunden ist die Buchung direkt auf Facebook. Nutzen Sie dafür einen Reiter unter Ihrem Header-Bild, den Sie „Onlinebuchung“ nennen, und betten Sie ein Buchungssystem ein. Hier finden Sie eine Übersicht der führenden Anbieter für Buchungssysteme im deutschsprachigen Raum, die Ihre Facebook Seite entsprechend aufpeppen.

Facebook Marketing Hotelbuchung

2. TripAdvisor Reviews:

Für die Tourismusbranche wohl das wichtigste Bewertungsportal mit 350 Millionen monatlichen Besuchern weltweit. Für viele Internetnutzer ist TripAdvisor die erste Stufe in der Reiseplanung und kaum jemand bucht noch ein Hotelzimmer, ohne sich vorher die Bewertungen durchgelesen zu haben. Vorausgesetzt die Bewertungen können sich sehen lassen, ist die Einbettung der TripAdvisor Reviews ein sinnvoller Umsatzmotor für Ihre Fanpage. Ganz ohne HTML-Kenntnisse können Sie die Facebook-App herunterladen und diese auf der Fanpage installieren. Besucher können sich ein Bild von den Bewertungen machen, ohne Facebook verlassen zu müssen.

Facebook Marketing über einer App

3. Alleinstellungsmerkmal herausstellen:

Die Unique selling proposition, kurz USP, bezeichnet die Kompetenz oder Eigenschaft, die Ihr Hotel auszeichnet und es von anderen abgrenzt. Was haben Sie, was andere nicht haben? Stellen Sie es in den Mittelpunkt. Das kann z.B. die besonders gute Lage sein, das besonders exquisite Essen oder die stilvolle Einrichtung. Seitenbesucher wollen sofort verstehen, warum sie bei Ihnen buchen sollen. Wie wäre es, wenn Sie die Alleinstellungsmerkmale geschickt in einen Beitrag verpacken und diesen als fixierten Beitrag oben auf Ihre Facebook Seite platzieren ? Andere Idee: Positionieren Sie eine aussagekräftige Grafik als Header-Bild, in der Sie geschickt Ihre Alleinstellungsmerkmale einbauen.

4. Video-Posting:

Lassen Sie Ihren Gästen Einblicke gewähren in den Hotelalltag. Videos sind ansprechend, leicht zu konsumieren und bieten Ihren Gästen das, was sie wirklich interessiert: Wie ist die Stimmung im Hotel ? Wie sehen die Räumlichkeiten aus ? Wie ist der Ausblick aus dem 6.ten Stock ? Videos verlängern die Verweildauer auf der Seite und laden zu Interaktionen, also zu Likes, Shares und Kommentaren ein, was wiederum die Reichweite des Postings potenziert. Ein ganz besonderes Highlight könnte ein Interview mit einem Ihrer Stammgäste sein oder ein Rundgang im Wellnessbereich. Wie man das macht ohne viel Aufwand ? Schauen Sie mal hier oder im Blog von Heike Stiegler.

5. Generieren Sie Mehrwert!

Wo hält sich Ihre Zielgruppe auf ? Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Gäste. Was könnte sie interessieren, um den Aufenthalt in Ihrem Hotel möglichst problemlos und angenehm zu gestalten ? Ihre Kunden werden es Ihnen danken, wenn Sie für sie mitdenken: Veranstaltungstipps aus dem Ort, Wettervorhersagen, Ausflugstipps oder Informationen zu Anfahrtswegen eignen sich bestens um Ihren Gästen einen Mehrwert zu bieten. Sorgen Sie dafür, dass Sie immer informiert sind über das, was in Ihrer Umgebung oder im Herkunftsort Ihrer Zielgruppen passiert. So können Sie immer aktuelle Informationen für Ihre Fans verwerten. Nutzen Sie dafür Facebook und weitere Social Media Netzwerke als Informationsquelle, indem Sie relevante Seiten abonnieren oder Mitglied in themenspezifischen Facebook-Gruppen werden.

6. Gewinnspiele:

„Erzähl uns von deinem schönsten Urlaubserlebnis in unserem Hotel und gewinne eine Gratis-Übernachtung!“. „Poste dein schönstes Urlaubsfoto in den Kommentaren unter diesem Beitrag und wir schenken dir ein Wellness-Wochenende“.
Gewinnspiele sind insbesondere für Hotels ein geeignetes Mittel um ihre Community wachsen zu lassen, mehr Reichweite zu generieren und ihre Fans zu involvieren. Beachten Sie jedoch, dass Sie durch ein Gewinnspiel eine künstlich erzeugte Fangemeinde aufbauen, die häufig nur des Gewinnes wegen Ihre Seite abonniert. Viele neu gewonnene Fans werden Ihre Seite bei der nächsten Gelegenheit wieder verlassen. Eine Aktion dieser Art erhöht den Bekanntheitsgrad. Eine langfristige Kundenbindung und Affinität zu Ihrem Betrieb erlangen Sie jedoch nur durch guten Inhalt und Kundenzufriedenheit. Planen Sie das Gewinnspiel genau durch, definieren Sie klare Teilnahmebedingungen und seien Sie transparent. Es gibt einige rechtliche Besonderheiten zu beachten, zum Beispiel die Freistellung von Facebook, die besagt, dass Facebook in keinerlei Verbindung zum Gewinnspiel steht. Eine detaillierte Anleitung finden Sie bei Socialmedia-Hoffmann.de.

7. Kurzfristige Facebook Anzeige:

Es ist kurz vor Valentinstag und Ihr Hotel ist nicht ausgebucht ? Um dieses Potential nicht zu verschenken, empfiehlt es sich, eine kostenpflichtige Facebook-Anzeige zu schalten und ein interessantes Angebot, zum Beispiel eine Wochenendpauschale zu bewerben. Anders als bei herkömmlichen Anzeigen im Print Bereich können Sie Ihre Zielgruppe, das Budget und die Zielsetzung genau festlegen. Legen Sie zum Beispiel das Alter, die Herkunft und die Interessen der Personen fest, die die Anzeige sehen sollen. Sie können jeder Zeit den Inhalt Ihrer Werbung ändern oder Ihre Ausgaben verwalten. Wichtig ist, dass Sie Ihre Zielgruppe genau definieren und eine aussagekräftige Anzeige mit einem Mehrwert für Ihre Kunden erstellen. Tipps und Tricks zum Anzeigenmanagement auf Facebook finden Sie in diesem Blog.

8. Offline-Werbung für Ihre Facebook Seite:

Vergessen Sie nicht die herkömmliche Offline-Werbung und den direkten Kontakt zu Ihren Gästen. Sprechen Sie mit Begeisterung über Ihre Facebook Seite und sagen Sie Ihren Gästen beim Check-out, welche Vorteile sie haben, wenn sie der Seite folgen. Das führt zwangsläufig zu mehr Kundenbindung und zu mehr Reichweite. Was können Sie noch tun ? Drucken Sie doch das Facebook Logo auf Ihre Hotel Visitenkarte oder auf sonstiges Werbematerial, wie Broschüren oder Briefköpfe, oder binden Sie das Logo in Ihre E-Mail Signatur ein. Achten Sie dabei jedoch auf die korrekte Verwendung der Marke Facebook.

Die Tourismusbranche lebt von Emotionen und vom individuellem Erleben der Reisenden. Eine Branche also, die prädestiniert für Social Media Kommunikation und Storytelling ist. Ein Hotel, welches übrigens kürzlich von der Fachzeitschrift Hotellerie&Gastronomie als führend im Bereich Social Media ausgezeichnet wurde, ist das Grand Hotel Elysée in Hamburg, in dem ich vor sehr vielen Jahren meine Ausbildung als Hotelfachfrau absolviert habe.

[asa_de]1541211669[/asa]

Weitere Artikel zum digitalen Marketing :

Social Media Advertising – Ein extrem mächtiges Marketing Tool [inkl. Erfolgs-Checkliste]

Das Snapchat-1×1: Endlich Snapchat verstehen!

Storytelling – Am Anfang steht eine Geschichte

AMP Seite : Link zum Impressum
Julia Boege
Julia Böge ist Marketing-Spezialistin für Handel und Tourismus. Durch ihre langjährige Berufserfahrung im europäischen Ausland (Italien) ist sie spezialisiert auf Internationales Marketing und länderübergreifendes Social Media Management. Die zertifizierte Social Media Managerin und SEM-Managerin bloggt über Inhalte rund um die Internationalisierung von Social Media, Blogging, Online-Marketing und E-Commerce.
Weitere interessante Artikel
Gebotsstrategien
Adwords Gebotsstrategien – welche passt zu meinem Ziel ?
Eine erfolgreiche Facebook Werbeanzeige erstellen
So starten Sie Ihre erste erfolgreiche Facebook Werbeanzeige
1 Comment

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar*

Your Name*
Your Webpage