Mobile Social Media

Periscope: So starten Sie erfolgreich mit dem Livestreaming-Dienst

Mit der Live-Streaming App Periscope im Content Marketing starten

In nur 6 Monaten hat Periscope weltweit schon 10 Millionen Nutzer von sich überzeugt. So rasant, wie die Livestreaming App von Twitter wächst, ist es nur eine Frage der Zeit bis sie sich auch in der deutschsprachigen Social Media Landschaft nachhaltig etabliert.

Als Early-Adopter haben Sie jetzt die Möglichkeit sich gezielt mit Ihrer Thematik in Periscope zu positionieren. Auch für Unternehmen bietet der Livestreaming-Dienst interessante Nutzungsmöglichkeiten, wie wir bereits in unserem Blog berichteten.

Aber Eins nach dem Anderen. Dieser Artikel soll Ihnen dabei helfen, erfolgreich mit Periscope zu starten.

Was ist Periscope überhaupt?

Periscope ist einfach im jeweiligen App-Store zu finden

Periscope ist eine gratis Livestreaming-App, die sowohl im Google Play Store, als auch im App-Store von Apple erhältlich ist. Sie ermöglicht Ihren Nutzern in Echtzeit mit Ihren Smartphones live zu senden und Streams von anderen Menschen aus der ganzen Welt anzusehen. Dieses Sendeformat wird als „Scope“ bezeichnet.

Jeder kann mittels dieser App mit seinem Smartphone und ein wenig Zubehör, wie Stativ und externem Mikro, jetzt zum Live-Reporter werden. Twitter erkannte das große Potential von Periscope recht schnell und kaufte den Dienst bereits im Januar diesen Jahres für 100 Millionen US-Dollar. Nach einem Re-Launch im März für iOS wurde auch eine Android App im Mai 2015 veröffentlicht.

Warum sollte ich Periscope nutzen?

Diese App ist nicht nur leicht zu bedienen, sondern es macht einfach unglaublich viel Spaß auf so direkte Art und Weise mit der Periscope-Community in Kontakt zu treten.

Aus Unternehmenssicht sollte man ebenfalls über den Livestreaming-Dienst nachdenken, da dieser immer mehr Menschen von sich begeistert und ideal  für Marketing, Community Management sowie Support eingesetzt werden kann. Wie genau dies funktioniert haben wir bereits in unserem Blogpost: „Periscope im Unternehmen einsetzen“ erörtert.

Während andere Social Media Plattformen bereits von Unternehmen und Online Marketern überlaufen sind und es dadurch immer schwieriger wird aus der Masse hervorzustechen, gehört man bei Periscope aktuell noch zu einem der Ersten im deutschsprachigen Raum.

So starten Sie in nur 4 Schritten mit Periscope

  1. Laden Sie sich die App für Ihr iPhone oder Android Smartphone herunter.

  2. Stellen Sie ein, ob Sie Ihren Account mit Twitter Sign Up oder mit Ihrer Handynummer  erstellen wollen.
  3. Überlegen Sie sich einen Nutzernamen, falls dieser sich von Ihrem Twitter-Namen unterscheiden soll.
  4. Stöbern Sie nach interessanten Nutzern und schauen Sie sich erste Scopes an.

Wie kann ich mir andere Live-Videos ansehen?

Falls Sie bereits anderen Scopern folgen, können Sie unter dem TV-Button deren Livestreams der letzten 24 Stunden ansehen. Ist dies noch nicht der Fall können Sie unter dem Weltkugelsymbol nach neuen Live-Videos stöbern. Hierfür haben Sie die Möglichkeit über eine Landkarte oder aber über eine Listenansicht auf neue interessante Inhalte zu stoßen.

Starten Sie bei Periscope indem Sie sich von anderen Nutzern inspirieren lassen

Entdecken Sie auf Periscope Live-Streams aus Ihrer Location

Wie folge ich anderen Periscopern?

Um Nutzern dieser Livestreaming-App zu folgen klicken Sie in Ihrer Navigationsleiste auf den Button mit den drei Köpfen. Je nachdem, ob Sie iOS oder Android Nutzer sind, finden Sie die Navigationsleiste oben bzw. unten auf Ihrem Display. Ganz oben werden Ihnen Nutzer aus dem Periscope Leaderboard angezeigt. Was das ist erfahren Sie im nächsten Abschnitt.
Wenn Sie weiter nach unten scrollen erscheinen Ihre Twitter Follower, die bereits auf Periscope sind.

Sie können aber über das Such-Icon auch gezielt nach Klarnamen oder Nicknames suchen.

 

In allen drei Fällen erfolgt der Follow durch ein Klick auf das Kopfsymbol mit dem Plus neben dem Namen des Nutzers.

Wie zeige ich anderen Periscopern meine Anerkennung für Ihre Livestreams?

Sie haben – wie gerade beschrieben – einen interessanten Scope gefunden und angesehen? Dann sollten Sie diesem Periscoper auch folgen, um zukünftig über weitere interessante Inhalte von ihm informiert zu werden. Dieser freut sich natürlich darüber, wenn seine Fanbasis wächst!

Eine sehr einfache Art und Weise dem Sender zu zeigen, dass Ihnen sein Video gefällt ist ihm Herzen zu schicken. Herzen auf Periscope  könnte man mit den Likes auf Facebook vergleichen. Aber wie sende ich nun meinen Zuspruch? Hierfür tippen Sie einfach während Sie das Video sehen auf den Bildschirm Ihres Smartphones. Es spielt dabei keine Rolle ob Sie sich das Video live oder als Wiederholung ansehen.

Auf Periscope drücken Sie Ihre Teilnahme und Gefallen mit Herzchen statt Daumen aus

Screenshot: Periscope Livestream von @KliksPaul

Sie können so auch zu bestimmten Zeitpunkten während eines Livestreams Ihren Zuspruch für das Gesagte oder Gezeigte deutlich machen, da der Scoper dies unmittelbar sehen kann.

Die Herzen haben zudem einen sehr großen Wert für den einzelnen Periscope Nutzer! Es gibt ein sogenanntes Leaderboard, in das Nutzer der App mit besonders vielen Herzen aufgenommen werden. Diese Periscoper werden dann allen anderen Nutzern zum Folgen empfohlen. Dies bringt dem Einzelnen natürlich eine erhebliche Anzahl an neuen Followern.

Wie kommentiere ich einen Scope?

Sie können Ihre Kommentare während eines Live-Videos in der „Sag etwas…“ Zeile unten links auf Ihrem Smartphone-Bildschirms absetzen. Pro Mitteilung stehen Ihnen hierfür 72 Zeichen zur Verfügung.

Auch Kommentare sind während des Live-Stream-Videos auf Periscope möglich

Wollen Sie hingegen auf den Kommentar eines anderen Zuschauers reagieren, müssen Sie einfach auf diesen klicken und können unter „antworten“ direkt Bezug auf diesen nehmen.

Wie kann ich einen Livestream auf Periscope mit meinen Followern teilen?

Unten rechts auf Ihrem Bildschirm wird während des Livestreams ein Kopf-Symbol mit der Anzahl der Zuschauer eingeblendet. Klicken Sie darauf können Sie im Menü nun das Video an Ihre Periscope und/oder Twitter Follower sharen. Sehen Sie sich eine Wiederholung an, steht Ihnen nur noch das Teilen via Twitter zur Verfügung.

Teilen Sie Ihren Twitter Fans mit, dass Sie mit Periscope aktull einen Live-Stream veranstalten

Eine weitere Möglichkeit zu dem Sharing-Menü zu gelangen ist, einfach von links nach rechts ( iOS) oder von unten nach oben ( Android) über sein Smartphone Display zu wischen.

Was gibt es bei den Einstellungen zu beachten?

Grundsätzlich ist es so, dass alle Scopes nur 24 Stunden über die App einsehbar sind. Danach löscht Periscope diese für immer. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit einen Scope lokal auf dem Smartphone zu speichern.

Zum speichern klicken Sie oben rechts im Menü auf das Symbole mit den Köpfen

Besondere Live-Streams lassen sich bei Periscope auch auf dem Mobiltelefon speichern

Nun tippen Sie oben rechts den Icon mit der einzelnen Person an

Wählen Sie den korrekten Periscope Nutzer aus

Jetzt Sind Sie im Einstellungsmenü angekommen

Die Periscope Einstellungen Ihres Accounts

 

Nach dem Klick auf Einstellungen müssen Sie die Option Live-Video „automatisch speichern“ nur noch auf On stellen Speichern Sie Ihre Periscope Streams für die Nutzung auf anderen Online Medien

Eine weitere sehr angenehme Art Ihre Scopes vor dem Verschwinden zu bewahren, ist der Service katch.me. Einmal angemeldet werden die eigenen Live-Streams automatisch in der Cloud des Dienstes gespeichert.

Nutzen Sie das Tool Katch.me um Ihre Periscope Events erfolgreich zu promoten

Was sich bei unserem Test durch die intensive Nutzung als besonders wichtig erwiesen hat, ist das Management der Push-Up-Benachrichtigungen. Folgen Sie vielen Periscopern erhalten Sie entsprechend auch viele solcher Benachrichtigungen. Jedes mal, wenn zum Beispiel jemand live geht oder Ihnen folgt zeigt Ihnen Ihr Smartphone dies an.

Sollte Ihnen dies zu viel werden, können Sie die Benachrichtigungen auch global in den Einstellungen deaktivieren.

Sie entscheiden ob Periscope Ihnen Nachrichten über neue Live-Streams informieren soll

Wollen Sie hingegen nur Push-Up-Meldungen von einzelnen Personen nicht mehr erhalten, können Sie diese auch einzeln stumm schalten. Hierfür einfach den gewünschten Periscoper anklicken und auf das Mute-Symbol unter dem Profilbild antippen.

In den Periscope Einstellungen können Sie die Nutzer direkt im jeweiligen Account stummschalten

So starten Sie Ihren ersten eigenen Scope

Etwas live der Welt via Bewegtbild zu zeigen war vermutlich noch nie so simpel. Um Ihren Scope zu starten, müssen Sie zunächst auf das Kamera-Icon klicken.

Starten Sie Ihren ersten Live-Stream mit Periscope

Als nächstes geht es darum, eine aussagekräftige Titelbeschreibung zu wählen. Überlegen Sie sich, welche Überschrift Sie dazu motivieren würde, sich den Livestream anzusehen. Auch wenn es klar sein sollte, hier trotzdem nochmal der Hinweis, dass der Titel natürlich mit dem Inhalt Ihres Scopes zusammenpassen muss, da Sie sonst potenzielle Zuschauer für immer vergraulen.

Mit Periscope entscheiden Sie, ob das Live-Streaming Event Öffentlich für alle, oder nur für Ihre Follower ist

Ein weiterer Tipp: Auch Emojis im Titel können dabei helfen aus der Vielzahl der zur Verfügung stehenden Livestreams auf Periscope optisch herauszustechen.

Nun haben Sie noch genau vier Einstellungsmöglichkeiten bevor Sie live gehen.

  1. Sie können den geografischen Standort Ihres Livestreams aktivieren. Dies hat den Vorteil, dass andere Nutzer beim stöbern auf Periscope über die dort zur Verfügung gestellte Landkarte entdecken können.
  2. Wollen Sie nicht gleich ins kalte Wasser springen, haben Sie auch die Möglichkeit Ihren Scope als privat zu markieren und nur von Ihnen gewählte Personen zum Livestream einzuladen. So können sie in Ruhe testen ohne, dass Ihnen gleich die ganze Welt über Ihre Schulter sieht. 😉
  3. Über das Sprechblasen-Icon können Sie einstellen, ob nur Ihre Follower oder jeder Ihren Scope kommentieren kann.
  4. Als letzte Option steht Ihnen außerdem noch der Twitter-Button zur Verfügung. Durch einen Klick, wird automatisch eine Ankündigung auf dem eigenen Twitter Account zu Ihrem Scope gemacht sobald Sie live sind.

Auch ein Titel für das Video beziehungsweise das Motto darf auf Periscope nicht fehlen

Anschließend müssen sie nur noch auf „Live-Video Starten“ tippen.

Wie lange sollte ein Scope ungefähr sein?

Theoretisch gibt es kaum eine Begrenzung für die Länge Ihres Scopes. Limitierend sind wohl am ehesten die Akkukapazität Ihres Smartphones oder aber Ihr monatliches Datenvolumen, falls Sie sich nicht im W-LAN befinden.

Aber Sie wissen ja selbst: nicht Alles was theoretisch machbar ist, ist auch wirklich sinnvoll. Gehen Sie davon aus, dass die Zeit Ihrer Zuschauer begrenzt und wertvoll ist! Peilen Sie deshalb 10-15 minütige Live-Videos an und bieten Sie in dieser Zeitspanne hochwertige Inhalte an, um Ihren Zuschauern einen echten Mehrwert zu bieten.

Als positives Beispiel wäre hier Stefan Hoffmeister von geistreich78.info zur erwähnen, der in seiner Morningshow kurz und knapp über die aktuellen E-Commerce und Social Media News berichtet.

Kann ich Periscope auch für Unternehmenszwecke nutzen?

Periscope bietet sogar beste Chancen sich aktuell als Early Adopter geschickt zu Ihrem Thema zu positionieren. Seien Sie also Ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus!

Mögliche Anwendungsideen wären zum Beispiel:

  • Produkteinführungen
  • Q/A Scopes
  • Tutorials
  • Brandbuilding (z.B. Blick hinter die Kulissen)
  • Berichterstattung von eigenen Events

In unserem Artikel „Periscope im Unternehmen einsetzen“ haben wir uns ausführlich mit den Nutzungsmöglichkeiten für Unternehmen auseinandergesetzt!

Weitere hilfreiche Artikel auf diesem Portal

Die eigene Webseite – darauf sollten KMU rechtlich achten Teil 1

Was ist SEO und warum ist es wichtig?

Periscope Tipps: 10 Empfehlungen für einen erfolgreichen Scope

Titelbild Quelle: depositphotos.com / @nito103

AMP Seite : Link zum Impressum
Peter-Georg Lutsch
Peter-Georg Lutsch ist Co-Founder von digital-media-manager.com, Dipl. Politikwissenschaftler, Social Media Manager (ils), Dozent und Digital Entrepreneur. Seit 2009 beschäftigt er sich intensiv mit den Themen Social Media und Onlinemarketing.
Weitere interessante Artikel
Social Media im Kommunikations-Mix
Tipps für erfolgreiches Live-Twittern von Veranstaltungen
9 Tipps für erfolgreiches Live-Twittern auf Veranstaltungen
6 Comments

Schreibe einen Kommentar zu Periscope Tipps: 10 Empfehlungen für einen gelungenen Sope Antworten abbrechen

Ihr Kommentar*

Your Name*
Your Webpage