Online Marketing SEO

Onpage SEO Grundlagen

Die Grundlagen des Onpage SEO einfach erklärt

Wie in meinem letzten Artikel über das Thema Suchmaschinenoptimierung gibt es sowohl die Offpage SEO Optimierung (im Grunde Optimierungen außerhalb der eigenen Seite), als auch die Onpage SEO Optimierung.

Nachdem der Fokus der SEOs im letzten Jahrzehnt vornehmlich auf den Offpage Optimierungen bzw. konkret gesagt dem Thema Linkbuilding lag, rückte in den letzten Jahren wieder vermehrt das Thema Onpage Optimierung in den Mittelpunkt der Arbeit.

Tendenziell hat die Bedeutung von Backlinks in den letzten Jahren abgenommen und Google achtete mehr auf inhaltlich und architektonisch saubere Seiten. Eine gute Crawlability und Index-Steuerung wurden belohnt. Ebenso wichtiger wurden Themen wie PageSpeed und Mobile Friendliness und zahlreichere weitere Aspekte. Man sieht: Über das Thema Onpage SEO könnte man tagelang reden bzw. schreiben.

Dieser Artikel soll daher einen kurzen und kompakten Überblick über die wichtigsten Themenfelder geben. Diese und weitere Themen werden dann sicherlich in den nächsten Wochen und Monaten noch ausführlich auf digital-media-manager.com vorgestellt.

Keywords

Eine der wichtigsten Arbeiten im Bereich Onpage SEO stellt sicherlich eine ausführliche Keyword-Recherche bzw. mittlerweile eher Themenrecherche dar. Diese dient dazu herauszufinden, mit welchen Begriffen die User meine Angebote konkret suchen bzw. welche Themen meine Zielgruppe interessieren. In einem anschließenden URL-Mapping ordnet man Keywords respektive Themen dann einzelnen URLs zu. Dabei ist wichtig, dass jedes Keyword / Thema nur auf einer URL abgedeckt und dort optimiert wird. Während man vor einigen Jahren noch auf eine bestimmte Keyword-Dichte hin optimiert hat, ist dies mittlerweile nicht mehr zeitgemäß. Vielmehr sollte darauf geachtet werden, dass der Inhalt sich möglichst an den Bedürfnissen des Users orientert und diesem einen Mehrwert liefert bzw. seine Suchintention erfüllt.

Title & Description

Zwei sehr wichtige Elemente bei der Onpage Optimierung sind auch Title und Description. Sie sind zum einen im Grunde der erste Eindruck, den ein Nutzer in den Suchergebnissen von der jeweiligen Seite bekommt. Zum anderen hat der Title auch direkten Einfluss auf das Ranking.

Im Folgenden möchte ich ein Beispiel für die Darstellung des Titles und der Description anhand meiner eigenen Seite mario-schwertfeger.com zeigen, um verständlich zu machen, um was es sich hier konkret handelt:

title und description optimierung

Der Title hat dabei direkt Ranking-Relevanz und sollte idealerweise das Hauptkeyword der URL enthalten. Zudem sollte er nicht länger als 55 Zeichen lang sein.

Die Description hat zwar keinen direkten Einfluss auf das Ranking. Allerdings beeinflusst die Description die Click-Through-Rate in den SERPs und wirkt sich somit indirekt über die Nutzersignale auf das Ranking aus. Die Description sollte daher möglichst klickattraktiv gestaltet sein und dem User einen ersten Eindruck vermitteln, welche Inhalte er auf der Seite findet. Dabei sollte die Description nicht länger als 150 Zeichen sein.

Seitenarchitektur

Ein grundlegendes strukturelles Thema in der Onpage-Optimierung stellt die Seitenarchitektur dar. Kurz gesagt ist dabei eine flache Seitenhierarchie deutlich besser als eine tiefe Seitenstruktur. Dadurch kommt nicht nur der User mit weniger Klicks an die von ihm gewünschten Seiten, sondern auch dem Googlebot wird das Crawling erleichtert. Als grobe Daumenregel gilt hierbei, dass idealerweise jede Seite mit nicht mehr als 4-5 Klicks von der Startseite entfernt sein sollte. Mit Steuerungsmechanismen wie bspw. dem Canonical-Tag oder dem noindex-Tag sollte auch darauf geachtet werden, dass nur Seiten in den Suchmaschinenindex gelangen, welche für den User auch wirklich relevant sind. Ebenso sollte dahingehend optimiert werden, dass Google möglichst auch nur relevante Seiten crawlt und wichtige Seiten auch häufiger crawlt als unwichtigere Seiten. Je wichtiger eine Seite dabei ist, desto näher sollte sie auch an der Startseite dran sein.

Interne Verlinkung

Ein Thema welches mehr oder weniger auch mit der Seitenarchitektur zusammenhängt ist das Thema Interne Verlinkung. Hierbei sollte unter anderem darauf geachtet werden, dass wichtige Seiten intern gut verlinkt sind. Zudem sollte intern nicht auf Fehlerseiten oder Weiterleitungen verlinkt werden.

Ebenso wichtig ist im Rahmen der Internen Verlinkung die Verwendung des Linktextes. Der Linktext – auch Anchortext genannt – sind die Worte, mit welchen auf eine andere Seite verlinkt wird. Diese dient nicht nur dem User sondern zeigt auch Google an, um was es sich auf der verlinkten Zielseite handelt. Daher sollte hier auf eine Verlinkung mit dem jeweiligen Keyword, auf welches die jeweilige Seite ranken soll geachtet werden. Hierbei sollte allerdings nicht ausschließlich mit diesem Keyword verlinkt werden, sondern bspw. auch mit Synonymen oder Longtail-Varianten des Keywords.

Landingpage-Aufbau

Auch der Landingpage-Aufbau ist ein wichtiger Onpage SEO Aspekt. Eine saubere Struktur der Landingpage erlaubt Suchmaschinen besser den Inhalt des Dokuments zu verstehen und erleichtert in erster Linie auch dem User das Lesen des Inhalts.

Eine sehr gute Infografik zum Aufbau einer optimalen Landingpage liefert folgende Infografik:

anatomy-perfectly-optimized-page

(Quelle: https://moz.com/blog/visual-guide-to-keyword-targeting-onpage-optimization)

Wie Eingangs gesagt, sind die hier angerissenen Themen nur ein grober Überblick über eine Auswahl an diversen SEO Onpage Maßnahmen.

Einen tiefergehenden, detailierteren Einblick in die zahlreichen Onpage SEO Maßnahmen werden in nächster Zeit hier auf Digital Media Manager vorgestellt.

Über welche Themen und Maßnahmen würdet ihr hier am liebsten lesen?

Weitere Beiträge zum Thema SEO

Offpage SEO Grundlagen

Mit SEO anfangen: Die besten Quellen um SEO zu lernen

Die wichtigsten SEO-Tools im Überblick

AMP Seite : Link zum Impressum
Mario Schwertfeger
Mario Schwertfeger war SEO Consultant bei der Münchener Performance Marketing Agentur Catbird Seat, welche im März 2016 bei den SEMY Awards zur Besten SEO Agentur Deutschlands ausgezeichnet wurde. Dabei betreute er sowohl kleine als auch große Kunden aus den verschiedensten Branchen. Seit Mai 2016 ist Mario Schwertfeger als selbständiger SEO Consultant tätig. Sein Focus liegt dabei vor allem auf den Themen Onpage SEO, Mobile SEO und Local SEO.
Weitere interessante Artikel
Artikel über Livestreaming
Mobilereporting: Muss es Live-Streaming sein?
Fernstudium zum Digitalen Marketing mit Diplom
Weiterbildung: Diploma Digital Marketing
3 Comments
  • […] Onpage SEO Grundlagen […]

  • digital-media-manager.com Nov 23,2016 at 21:43

    […] Onpage SEO Grundlagen […]

  • […] Zum SEO-optimierten Schreiben gehören außerdem einige grundlegende Optimierungen an der Struktur Ihrer Webpage. Optimieren Sie den Page Title, die Page Description, die URL und die Heading Tags mit Ihrem Keyword, um bessere Ergebnisse im Suchmaschinen-Ranking zu erzielen. Die meisten Content Management Systeme beinhalten Tools und Plugins, die die Anwendung vereinfachen und automatisieren. Um genauer zu verstehen, was sich dahinter verbirgt, und um das Thema Suchmaschinenoptimierung zu vertiefen, verweise ich auf die Artikel von unserem SEO- Experten in diesem Blog, Mario Schwertfeger. […]

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar*

Your Name*
Your Webpage