Online Marketing

Do-Not-Track – Eine Empfehlung

DNT-Internet-Giganten

Wer sich heutzutage im Internet bewegt, wird dabei permanent von Cookies begleitet, die das Surfverhalten des Nutzers aufzeichnen. Diese Cookies werden als temporäre Textdateien auf Ihrem Browser gespeichert und ermöglicht Webseiten, Ihr persönliches Surfverhalten auf der Webseite zu analysieren und sie auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Dokumentationsserie DoNotTrack ist eine interessante Form der Aufklärung, die jedem Internet-Nutzer aufzeigt, was durch den Einsatz von Cookies bereits schon alles möglich ist.


Do Not Track the Cookie

 Warum Cookies?

Grundsätzlich ist der Einsatz von Cookies eine hilfreiche und nützliche Methode, sowohl für die Webseitenbetreiber als auch für den Nutzer. Als Unternehmen habe ich die Möglichkeit, den Nutzer „zu erkennen“ und diesen z.B. mit personalisierten Ansprachen zu begrüßen. Für den Nutzer kann der Cookie hilfreich sein, weil dieser auch die Anmeldedaten speichern kann und man sich somit nicht immer wiederholt neu einloggen muss, sollte man eine Webseite des Öfteren aufrufen. Das sind jedoch nur einige Faktoren, bei der alle von Cookies profitieren. Während vor einigen Jahren Cookies hauptsächlich dafür genutzt wurden, um die Anzahl der Webseitenbesucher zu zählen, kommen diese mittlerweile in den unterschiedlichsten Anwendungsgebieten zum Einsatz.

Auf Basis von HTML5 wurde bereits vor einigen Jahren ein sogenannter Supercookie vorgestellt. Diese Supercookies sammeln weitaus größere Datenmengen an Informationen über den einzelnen Nutzer. Fragwürdig ist hierbei jedoch die lokale Speicherung des Cookies auf Ihrem System. Das kann an bis zu 10 verschiedenen Stellen geschehen, womit eine Entfernung des Cookies für den einfachen Nutzer deutlich erschwert wird. Bleibt beim Versuch einer Entfernung nur eine Stelle erhalten, lassen sich alle noch verfügbaren Daten rekonstruieren.

DoNotTrack zeigt wie Tracking funktioniert

Do Not Track ist eine Reihe von Dokumentationen, die von öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern, Journalisten, Entwicklern, Grafikdesignern und unabhängigen Filmproduzenten aus den verschiedensten Teilen der Welt produziert wird. In dieser Doku-Reihe werden alle zwei Wochen neue Episoden veröffentlicht, die versucht, Ihn zu zeigen, was das Internet heutzutage zunehmend ist: Ein Werkzeug zur Aufzeichnung unserer Interaktionen wie Klicks, Texten und sogar selbst Gesprächen.

Die Doku-Reihe veranschaulicht Ihnen auf einer personalisierten und sehr verständlich ausgeführten Art und Weise, was diese Form der Datenaufzeichnung für Sie und Ihr Umfeld bedeuten kann. Jede Episode behandelt dabei ein eigenes Thema. Angefangen bei den Morgenritualen (S01E01), in welcher zuerst erklärt wird, warum diese Form der Verfolgung im Internet stattfindet und wer davon profitiert, bis zur Folge Der Spion in Ihrer Tasche (S01E04) werden viele Themen leicht und anschaulich erklärt. Do Not Track sensibilisiert den Nutzer für den Umgang mit dem Internet insgesamt. Jeder Nutzer sollte sich die Zeit nehmen, sich die Folgen mal anzusehen. Eine einzelne Episode geht dabei auch nicht länger als 5-10 Minuten. Wem die kurzgehaltenen Episoden nicht genug sind und wer sich noch intensiver mit einem Thema beschäftigen möchte, dem stehen zu jeder Episode weitere Quellen zur Verfügung.

 

Neugier geweckt? Dann schauen Sie am besten direkt auf der Webseite von DoNotTrack vorbei. Es lohnt sich!

AMP Seite : Link zum Impressum
Sascha Tams
Sascha Tams ist Customer Service Manager, freiberuflicher Social Media Manager (ils) und offen gegenüber allen digitalen Themen. Seit 2008 beschäftigt er sich intensiv mit den Themen Customer Service und Community Management.
Weitere interessante Artikel
Die eigene Webseite – darauf sollten KMU rechtlich achten Teil 2
Die wichtigsten SEO Tools im Überblick
Die wichtigsten SEO-Tools im Überblick

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar*

Your Name*
Your Webpage