Social Media Tools

247Grad: So funktioniert das Social Media Management-Tool

Social Media Management Tool 247Grad

In meiner Artikel-Reihe „Social Media Management-Tools“ habe ich Ihnen in den letzten Monaten bereits Hootsuite und Buffer vorgestellt. Beide Tools sind von englischsprachigen Anbietern. Schon das kann manchmal dazu führen, dass Sie sich unsicher fühlen, zum einen weil die Bedienung auf Englisch ist und zum anderen weil Sie eventuell datenschutzrechtliche Bedenken haben. Auch dieses ist in vielen Unternehmen ein Thema.

In den letzten vier Wochen habe ich mir das Social Media Management-Tool 247Grad Connect von der Agentur für Social Media Kommunikation 247Grad mit Sitz in Koblenz angeschaut und ausführlich getestet.

Im Folgenden möchte ich Ihnen Schritt für Schritt vorstellen, wie Sie mit diesem Tool Ihre Social Media-Beiträge auf dieser Plattform managen können.

247Grad ist eine webbasierte Social Media Management-Software, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Social Media-Kanäle zentral über eine Plattform zu verwalten und im Team daran zu arbeiten. 247Grad Connect kann 30 Tage kostenfrei getestet werden. Melden Sie sich hierfür auf der Website von 247Grad Connect an.

Ihre Anfrage muss von 247Grad bestätigt werden, so dass es einen Moment dauern kann, bis Sie wirklich losstarten können.

Das 247Grad-Dashboard

Die Social Media-Profile anlegen

Ihr Dashboard, worüber Sie Ihre Social Media steuern, ist noch völlig leer. Legen Sie als Erstes alle Social Media-Profile an, die Sie über 247Grad Connect verwalten möchten.

Social Media Tool - 247Grad Auswahl des Social Media Accounts

Momentan haben Sie die Möglichkeit, Ihr persönliches Facebook-Profil, Ihre Facebook-Seite, Ihr Twitter-Profil, Instagram oder YouTube zu verwalten. An dieser Stelle allerdings gleich der Hinweis, dass sich Instagram-Posts aufgrund der API nicht von hier planen lassen (das wäre ein Segen). Alle Instagram-Kommentare laufen aber in den Helpdesk ein und können von hieraus beantwortet werden.

Bis zu 5 Benutzer können auf dieses Dashboard in der getesteten Version zugreifen und Sie können bis zu 5 verschiedene Social Media-Profile anlegen. (Anmerkung von 247Grad: Auch in der Testversion können auf Wunsch mehr Benutzer angelegt werden.)

Oben rechts hinter dem kleinen Pfeil befindet sich ein Menü.  Unter dem Punkt „Administration“ können Ihre Social Media-Profile anlegen.

Social Media Tool - 247Grad neues Teammitglied anmelden

Oder Sie klicken oben rechts neben das 247Grad Logo auf „Neu“. Auch hier haben Sie die Möglichkeit Ihre Social Media-Kanäle anzulegen. Für die jeweiligen Profile benötigen Sie natürlich die entsprechenden Berechtigungen.

247Grad-neuen-Social-Media-Kanal-hinzufuegen

Team-Mitglieder hinzufügen

Wenn Sie Social Media im Team betreuen, dann ist es sinnvoll, dass mehrere Personen Zugriff auf das Dashboard haben und somit gemeinsam an den Inhalten gearbeitet und Anfragen abgearbeitet werden können. Ein neues Teammitglied können Sie ebenfalls über „Neu“ oder „Administration hinzufügen.

Social Media Tool - 247Grad neues Teammitglied einladen

Füllen Sie den Namen aus und geben Sie eine E-Mail-Adresse an, an die die Bestätigung gehen soll. In der Eingabemaske müssen Sie außerdem angeben, welche Rolle das neue Teammitglied haben soll.

Social Media Tool - 247Grad neues Teammitglied einer Rolle zuweisen

Das eingeladene Teammitglied muss seine Mitgliedschaft über den Link in der zugesandten E-Mail bestätigen.

Jedem Teammitglied müssen dann die einzelnen Kanäle zugeordnet werden, die er oder sie bearbeiten soll.

Einen Social Media-Post verfassen

Um einen Social Media-Post zu verfassen, klicken Sie in der linken Sidebar auf „Publisher“ und wählen Sie „Neuer Post.“

Social Media Tool - 247Grad neuen Beitrag verfassen

Rechts wählen Sie aus, auf welchem Social Media-Kanal der Post erscheinen soll. In der Mitte schreiben Sie Ihren Post.

Gegebenenfalls können Sie noch ein Bild, Video, Link usw. dem Post hinzufügen.

Unter dem Post bekommen Sie eine Vorschau angezeigt.

Social Media Tool - 247Grad Beitrag Vorschau und Planung

Sie haben dann die Möglichkeit, den Post sofort zu verschicken oder für einen bestimmten Zeitpunkt zu planen. Dafür müssen Sie weiter nach unten scrollen. Außerdem können Sie den Post einem Teammitglied zuweisen bzw. wenn eine Freigabe benötigt wird, dieses hier einzustellen.

Der Content Planner

Unter Publisher – Listenansicht sehen Sie chronologisch alle Posts, die auf Ihren Social Media-Kanälen gepostet wurden sowie deren Status. Grün bedeutet „Veröffentlicht“, gelb ist „in Planung“ und orange heißt, dass es Probleme gegeben hat und der Post nicht veröffentlicht wurde.

Unter dem Menüpunkt „Content Planner“ in der linken Sidebar finden Sie den Content Kalender. Hier sehen Sie alle veröffentlichten  (grün)  und geplanten (gelben) Posts für den ausgewählten Zeitraum.

Social Media Tool - 247Grad Content Kalender und Wochenansicht

Unter Collections haben Sie die Möglichkeit interessante Links zu speichern und mit Schlagwörtern, so genannten Tags, versehen. Wenn Sie später neue Inhalte für die Social Media-Präsenzen planen, können Sie je nach Thema hierauf zurückgreifen.

Social Media Tool - 247Grad Collection

Die gespeicherten Inhalte kann man ganz bequem in den Publisher kopieren, entsprechend im Wording anpassen und planen.

Image Library

Unter dem Menüpunkt Image Library können Sie Fotos oder Grafiken ablegen, die Sie für Ihre Social Media-Posts nutzen möchten.

Vorlagen

Besonders für Unternehmen, die 247Grad Connect für Ihren Kundenservice nutzen, macht es Sinn hier vorformulierte Posts und Tweets abzuspeichern, um bei Bedarf schnell darauf zurückgreifen zu können.

Helpdesk, Monitoring, Analytics

Über 247Grad Connect können Sie, wie weiter oben schon erwähnt, Ihren Kundenservice managen. Wenn Ihre Social Media-Kanäle in den sozialen Medien genannt werden, sie z.B. in einem Tweet markiert werden, erstellt die Software automatisch ein Ticket im Helpdesk. Dieses können Sie dann zur Bearbeitung einem Teammitglied zuweisen.

Ähnlich funktioniert es mit dem Monitoring. Sie können sich hier für Ihr Unternehmen ein Monitoring-Profil anlegen und das Social Web, aber auch das World Wide Web auf Ihre Schlagworte durchsuchen lassen. So bekommen Sie einen Überblick, was über Ihr Unternehmen und/oder Ihre Marke gesprochen wird, können entsprechend reagieren und agieren. Ein wunderbare Möglichkeit mit Interessenten, (potentiellen) Kunden und Influencern in Kontakt zu treten oder zu bleiben.

Über Analytics können Sie zum einen beobachten, wie sich Ihre einzelnen Social Media-Kanäle im Laufe der Zeit verändern.

  • Wie viele Fans/Follower haben Sie?
  • Wie groß ist das Wachstum?
  • Wie viele Posts/Tweets haben Sie über den Kanal veröffentlicht?
  • Wie sieht das Engagement aus?

Auf der anderen Seite können Sie Ihren Helpdesk genau im Blick behalten. Als Vergleichszeitraum gilt der Monat zuvor.

  • Wie viele Tickets haben Sie erhalten?
  • Wie viele Tickets haben Sie erledigt/beantwortet?
  • Wie ist die durchschnittliche Antwortzeit?

Sie erhalten außerdem einen Überblick, welche Arten von Anfragen Sie erhalten haben (Facebook Kommentar, Facebook Antwort, Twitter Erwähnung, Twitter Nachricht usw.) und auf welche Tage und Uhrzeiten sich die Anfragen verteilt haben.

Kosten

247Grad Connect kann 30 Tage kostenfrei getestet werden. Es gibt keine abgespeckte kostenfreie Version. Die Kosten für die Nutzung dieser Software können erfragt werden.

Fazit zu 247Grad Connect

Die Benutzeroberfläche ist einfach und übersichtlich strukturiert. Die Benutzung ist intuitiv und selbsterklärend. Da Sie als Social Media-Verantwortlicher nicht immer online sein können, ist es aus meiner Sicht sehr wichtig, dass man seine Posts vorplanen kann. Die Vorplanung ist bei 247Grad Connect ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Nachdem man die Uhrzeit für die Veröffentlichung mit „Fertig“ bestätigt hat, muss man dann noch einmal auf „Planen“ klicken, ansonsten springt die Uhrzeit wieder zurück.  Für die Übersichtlichkeit fände ich es hilfreich, wenn im Kalender die Posts nach Netzwerk sortiert wären.

Was ich sehr gut für Content Curation und das Seeding von fremden Inhalten fand, dass man unter Collections interessante Links archivieren und bei Bedarf in den Publisher „Hinüberziehen“ kann. Das erspart das Führen z.B. einer Excel-Liste und macht das Handling komfortabler.

Ebenso positiv empfand ich die Nachfrage-Mail nach einer Testzeit von 7 Tagen. Das 247Grad-Team fragt, wie man mit dem Tool zurechtkommt und ob irgendwelche Fragen aufgetreten sind. Ein wenig aus dem Workflow brachte mich, dass ich nach meiner Anmeldung erst einmal warten musste, dass meine Testversion freigeschaltet wird und ich nicht sofort losstarten konnte.

Weitere Social Media Tools zu Ihrer Unterstützung:

Hootsuite – Social Media-Posts zentral planen

Ist Buffer mit Respond eine gute Alternative zu Hootsuite?

AMP Seite : Link zum Impressum
Juliane Benad
Juliane Benad ist internationale Betriebswirtin mit Schwerpunkt Marketing und Social Media Managerin. Als Social Media Beraterin unterstützt und betreut sie Solopreneure und KMU bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Social Media Strategie. Für DMM testet sie hauptsächlich Social Media Tools und interviewt Köpfe aus der Digital Media Szene.
Weitere interessante Artikel
Mit der Live-Streaming App Periscope im Content Marketing starten
Periscope: So starten Sie erfolgreich mit dem Livestreaming-Dienst
Werkzeuge um Ihren Fortschritt auf Twitter zu messen
3 geniale Twitter Analyse Tools
2 Comments
  • […] 247Grad: So funktioniert das Social Media Management-Tool […]

  • Tim Ehling Mai 4,2016 at 8:31

    Super Einstiegserklärung. Es ist tolles Tool, was auch mit großen Mengen klar kommt. Für das Social Media am Flughafen nutzen wir das auch. Rekord lag mal bei 1100 eingelaufenen Tickets in 8 Stunden.

Schreibe einen Kommentar zu Tutorial: Instagram mit Buffer planen Antworten abbrechen

Ihr Kommentar*

Your Name*
Your Webpage